„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“
„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“

Fotos: Martina Wächtler / Martin Kaden (2016)

Wer hat Gogols Schädel gestohlen?
Kleine Kulturgeschichte des Todes im Russland des frühen 20. Jahrhunderts

Ein Friedhof ist kein Ort wie jeder andere. Hier treffen sich Menschen, um Abschied von den Verstorbenen zu nehmen und ihrer zu gedenken, aber auch einander zu begegnen, um im Reden oder Schweigen miteinander die Trauer gemeinsam zu verarbeiten und neuen Lebensmut zu schöpfen.

Wie lebendig ein Friedhof sein kann, möchten wir Ihnen mit einer außergewöhnlichen Veranstaltung gerne beweisen: Spazieren Sie gemeinsam mit uns über IHREN Friedhof und erleben Sie diesen Ort des Lebens, diesen „Raum der Erinnerung“ einen Nachmittag lang mit einem beseeltem Herzen:

Erfahren Sie,
wie eine Beerdigung bei minus 35 Grad gemeistert wird,
dass Friedhofsbettelei eine erstzunehmender Erwerbstätigkeit ist und
warum auch Sie die kleine finanzielle Ausgabe nicht scheuen und gleich jetzt das Elixier des ewigen Lebens kaufen sollten.

Erleben Sie,
dass ein Testament gebrochen werden muss, wenn damit der guten Sache besser gedient ist.

Spüren Sie 
die Herzenswärme russischer Abschiedspoesie selbst durch steingewordene Epitaphe.

Genießen Sie
unter Anleitung den gut gekühlten, tiefen, vierzigprozentigen Sinn in all den Trinksprüche auf den teuren Toten und einen köstlichen warmen Leichenschmaus obendrein.

Und staunen Sie,
dass selbst die Grabmalgesteine links und rechts unseres Spaziergangs, seien sie schwarz oder weiß, grau oder rot, bläulich oder grünlich, die Geschichte Ihres Friedhofs gesteinsbunt erzählen – dank unseres Begleiters, des Geologen Martin Kaden (Senckenberg Dresden).

So heiter und lebensbejahend haben Sie Ihren Friedhof noch nie erlebt!

„Wer hat Gogols Schädel gestohlen“

2017 spazieren mit Ihnen: Markward Herbert Fischer · Annette Richter · Christian Mögel (Foto: Robert Jentzsch)

Wir danken der Autorin Tatjana Kuschtewskaja,
deren Buch „Hier liegt Freund Puschkin …“ uns auf das Schönste inspirierte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen