Foto: Robert Jentzsch


Foto: Christoph Schieder

„Lothars Wohnung“ oder „Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“
Ein berührendes literarisch-fotografisches Epos auf das Leben

Wir haben uns eingerichtet in unseren vier Wänden, wir leben darin, und doch ist es nur ein Zuhause auf Zeit. Was bleibt, sind Gegenstände, in denen unser vergangenes Leben gespeichert ist – neben den alltäglichen Selbstverständlichkeiten wie Bett und Tisch auch Dinge, die für uns Erinnerungen waren oder Geschenke, und in denen schöne wie traurige Geschichten verborgen sind, die wir nicht mehr erzählen können. Mehr noch: Was für uns einst wichtig war, dass wir es unserer kleinen Lebewelt erhalten wollten oder mussten – schon unseren Kindern erscheinen die einstigen Landmarken unserer Biografien wie Urkunden und Medaillen, der vertrocknete Hochzeitsstrauß oder die Gemälde unserer Kinder und Enkelkinder, die geliebte Büchersammlung oder das gute Porzellan kaum wert, einen mit Bedacht gewählten neuen Platz in ihrem Leben zu bekommen.

Aber ist dieser praktikable Lebensansatz gleichzeitig auch ein guter?

„Lothars Wohnung“ oder „Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“ erzählt auf heitere wie besinnliche Weise, dass ein Nachzudenken darüber, wie mit den überkommenen Habseligkeiten der Gestorbenen umgegangen werden soll, auch ein Nachdenken über die eigene Endlichkeit ist, und dass jeder Mensch tatsächlich vergangen ist, wenn niemand mehr an ihn denkt.

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren Christoph Schieder („Lothars Wohnung“)
und Hans-Jürgen Heinicke („Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“).

Literaturtheater Dresden · Markward Herbert Fischer und Moritz Töpfer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen